Heilfasten

Heilfasten nach der Buchinger-Methode

Haben Sie schon mal gefastet?
Fasten ist wieder modern. Immer häufiger wird dieses Thema auch in den Blickpunkt des öffentlichen Interesse gestellt und erweckt bei dem einen oder anderen Neugier, aber auch ein wenig Angst.
In der Naturheilkunde gilt das Fasten schon lange als wunderbare Möglichkeit, den Organismus zu entgiften und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Entschlackung des Bindegewebes, Normalisierung des Blutdrucks, Regeneration von Leber, Darm und Bauchspeicheldrüse sind nur einige der Effekte des Heilfastens.
In unserer Gesellschaft, in der es darum geht, immer mehr zu haben, sich mehr leisten zu können, jung, fit und dynamisch zu sein, ist Verzicht ein eher unlukratives Thema. Viele denken, dass Verzicht, oder besser gesagt, freiwilliger Verzicht (auf was auch immer), doch eher zum Themenspektrum von Weltverbesserern, Illusionisten oder Alternativen gehört. Dabei würde uns allen ein bisschen Verzicht ganz gut tun, z.B. etwas weniger Gewicht, weniger Süßigkeiten, weniger Fett etc., aber auch weniger “Action” am Abend – dafür etwas mehr Schlaf und Muse für leisere Töne anstelle von Hast und Oberflächlichkeit. Es scheint also beim Fasten um mehr zu gehen, als nur das Weglassen von Nahrung.

Ich bevorzuge das Buchinger-Fasten und stehe Ihnen in Ihrer Fastenzeit mit Rat und Tat zur Seite.